über das Projekt Führ’Gesund

Führ’Gesund

Durchführung einer Qualifizierung zur gesundheitsförderlichen Führung in der KiTa

Qualifizierung zur gesundheitsförderlichen Führung

Die Anforderungen in den Kindertageseinrichtungen und damit auch an das Personal steigen kontinuierlich. Dies führt zu einer größeren Komplexität der Arbeit, zu höheren Qualitätsansprüchen und zu einer höheren Arbeitsbelastung der Mitarbeitenden. Daher braucht es eine größere Achtsamkeit für das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz. Die Rolle der Leitungskräfte ist hierbei besonders wichtig.

Wir möchten die Leitungskräfte von KiTas bei ihren alltäglichen Herausforderungen unterstützen mit dem Ziel, die Arbeits- und Gesundheitssituation von Mitarbeitenden in KiTas zu verbessern. Deshalb bietet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) die wissenschaftlich begleitete Qualifizierung FÜHR‘GESUND in Kooperation mit der Universität Hamburg an. Praxispartner des Projektes ist der Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen.

Ziel des Projektes FÜHR‘GESUND ist es, Leitungskräfte zunächst in Ihrer eigenen Gesundheitskompetenz zu stärken und sie gleichzeitig auch als wichtigen Einflussnehmer auf die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden zu unterstützen.

Inhalt der Qualifizierung FÜHR‘GESUND

Teilnehmende Einrichtungen bekommen eine Qualifizierungsmaßnahme in ihrer Region. Eine erfahrene Trainerin wird die Leitungskräfte durch die Workshoptage begleiten.

1. Workshoptag

  • Sich selbst gesund führen
  • Stressoren und Ressourcen bei der Arbeit
  • Führung im Spannungsfeld der eigenen Position / Rolle(n)

2. Workshoptag

  • Gesunde Arbeitsbedingungen gestalten
  • Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten klären
  • Konkrete Maßnahmen planen

3. Workshoptag

  • Austausch zwischen Leitungskraft und Mitarbeitenden
  • Führungsverständnis reflektieren
  • Arbeit und Gesundheit im Team besprechen

Aufbau der Qualifizierung FÜHR‘GESUND

September 2017

Oktober 2018

Warum eine wissenschaftliche Begleitung?

Wir wollen, dass die Gesundheit der Beschäftigten in Kindertageseinrichtungen zum Thema wird und sich nachhaltig verbessert.
Eine wissenschaftliche Begleitung der Qualifizierung hilft dabei, die Effekte von gesundheitsförderlicher Führung und aktiver Gesundheitsförderung zu belegen.

In einer von der Universität Hamburg durchgeführten Befragung werden Leitungskräfte und ihre Beschäftigten deshalb zu Themen wie Gesundheit, Führung und Arbeitsbedingungen befragt. Selbstverständlich werden diese Daten anonym und nur zu wissenschaftlichen Zwecken ausgewertet.

Wirksamkeitsprüfung

Zur wissenschaftlichen Überprüfung der Wirksamkeit der Qualifizierungsmaßnahme FÜHR‘GESUND führt die Universität Hamburg Befragungen der Leitungskräfte und ihrer Beschäftigten zu drei Zeitpunkten durch:

  • VOR Beginn der Qualifizierung
  • Direkt NACH Beendigung der Qualifizierung
  • Ca. 5-6 Monate nach der Qualifizierung

Vorteile durch die wissenschaftliche Begleitung

  • Systematische Rückmeldung zur Arbeits- und Gesundheitssituation in KiTas
  • Argumentationshilfen für die Bedürfnisse der Arbeitsgestaltung in den teilnehmenden KiTas
  • Konkrete Hinweise zu Ansatzpunkten der Gesundheitsförderung und Arbeitsplatzgestaltung

Der Flyer zum Projekt

Flyer_FÜHR’GESUND